„Schuster, bleib bei Deinen Leisten“

„Schuster, bleib bei Deinen Leisten“

Wenn ihr mich fragt wünsche ich mir, bzw. bin ich fest davon überzeugt, dass sich die „FitnessStudio-Landschaft“ in den nächsten Jahren ändern wird. Kleinere “Studios”, mit professionell ausgebildeten Trainern werden sich in ihrer Nische spezialisieren und somit ein qualitativ hochwertiges „Sportangebot“ für ihre Mitglieder, ihre Zielgruppe anbieten können.

Wer geht nicht lieber zu seinem Lieblings-Italiener um eine anständige Pizza oder Pasta zu essen?

Oder bestellst Du lieber Deine Pizza bei dem Lieferservice, der von chinesischem Essen über deutsche Hausmannskost bis zu indischen Spezialitäten alles anbietet, was man so essen kann??
Immer wenn ich so eine Lieferservicekarte in meinem Briefkasten finde wird mir schlecht. Ich frage mich wirklich, wer bestellt da eigentlich?!

Selbstverständlich kann es auch dort einen Koch geben, der außergewöhnliche Fähigkeiten hat und wirklich alle angebotenen Gerichte zubereiten kann. Selbstverständlich haben diese Lieferservices auch täglich alle Lebensmittel im Kühlschrank, die so eine Vielzahl von kulinarischen Köstlichkeiten bedienen können… Frisch, hochwertig und in hoher Stückzahl… oder ???
Hauptsache keinen Geschmack vernachlässigen um so viele Gäste wie möglich zu erreichen.

Mich schreckt das absolut ab! Für mich ist ganz klar: Es kann nicht sein, dass dort jedes Gericht schmeckt und die Lebensmittel eine ordentliche Qualität haben.

Genau so sehe ich es mit den meisten Fitnessanbietern. Sie wollen auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Sie bieten doch nur so ein großes Angebot an, weil sie Angst haben eine Zielgruppe nicht abdecken und somit potentielle Mitglieder nicht zum Vertragsabschluss bringen zu können. Sie bieten einen normalen Gerätepark, einen Milonzirkel, einen Functional Training Bereich, ein breites Kursangebot, Elektrostimmulation, Vibrationstraining, Vacuum-Training (wenn man das so nennt),Boxen, Strongman, etc. etc. gleichzeitig an… Und in allem sind sie selbstverständlich die Besten!

Ganz ehrlich, egal für welches sportliche Angebot Du Dich entscheidest, bzw. mit welchem Angebot Du Dich am besten identifizieren kannst, bei welchem Angebot Du Dich wohl fühlst: Such Dir die Spezialisten aus, die für und zu diesem „Sport“ stehen! Voll und ganz!

Dir gefällt z.B. ein Strongman-Workout. Super, dann such Dir bitte einen anständigen Strongman-Anbieter aus, der Dir diese Art zu trainieren auch RICHTIG beibringen kann. Bitte suche Dir nicht ein FitnessStudio, dass irgeneinen alten Traktorreifen in der Ecke liegen hat, nur um sagen zu können, sie bieten auch Strongman-Training an.

Schuster, bleib bei deinen Leisten 2

Genauso sieht es auch mit Functional Training aus. Nur weil ein FitnessStudio sich eine „Functional-Trainings-Fläche“ eingerichtet hat, wird dort nicht auch immer  ein ordentliches Functional Training angeboten.

Ich zahle gerne für meine Pizza bei meinem Lieblings-Italiener die paar Euro extra, auch wenn er keine gebratene Ente auf seiner Karte anbietet!

So, jetzt habe ich Hunger…

Euer ROBIN

Wundermedikament zwingt Pharmaindustrie in die Knie

Wundermedikament zwingt Pharmaindustrie in die Knie

Ein Sensationsfund im Gesundheitswesen wird für die Pharmaindustrie zum „Insolvenzverwalter“ und für die Krankenkassen ein milliardenschwerer Geldsegen.

Ein Jahrtausendaltes Medikament mit der Abkürzung „BDH“ wird als die neue Wunderwaffe gegen zahlreiche Volkskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Depressionen, Herzkreislauferkrankungen und viele viele mehr als DAS NEUE Heilmittel gehandelt. Die Wirkungsweise ist schon seit vielen Jahrtausenden bekannt und auch erwiesen.

Der Pharmaindustrie wird es schwer zu schaffen machen, da BDH kostenlos und weltweit zu erhalten ist. Es gibt keinerlei Ansprüche auf Patentrechte, sowie benötigt das Medikament auch keine aufwendigen Herstellungsprozesse.

Nicht nur das. Es geht um Milliardenbeträge, die die Krankenkassen jährlich einsparen werden. Gelder, die nicht mehr für herkömmliche, überteuerte und oft sinnlose Medikamente ausgegeben werden müssen.

Die Bundesregierung geht sogar schon so weit, dass die eingesparten Gelder in anderer Form den Bürgern zu Gute kommen werden. Es werden neue Budgets, in noch nie dagewesener Höhe für Bildung, Kindergärten und Kindertagesstätten gebildet. Es gibt Gerüchte der allgemeinen Steuersenkung um historische Prozentsätze!

Was ist BDH für ein Wundermedikament?

BDH heißt in medizinischer Fachsprache „Beweg Deinen Hintern“. Tüchtige Forscher (Anmerkung der Redaktion: Hier kann es sich nur um Schwaben handeln!) sind auf tausende von alten und neuen Studien gestoßen, die klipp und klar belegen, dass regelmäßige Bewegung weit mehr bewirkt, als die meisten Medikamente auf dieser Welt. Unglaublich! Hätten wir das nur schon vor 10 Jahren gewusst, würden uns heute z.B. die nicht-geplanten „Extrakosten“ für den Berliner Flughafen oder Stuttgart 21 nicht im Entferntesten interessieren. Denn das Geld dafür, wäre in der Portokasse der Bundesregierung.

Auch wurde herausgefunden, dass die meisten Medikamente gar keine Heilung bringen. Sie überdecken nur die (Krankheits- und/oder Schmerz-) Symptome die einem zu schaffen machen.

Blutdruckmedikamente z.B. regulieren Deinen Blutdruck nur in „Normwerte“, tragen aber überhaupt nichts zur Heilung eines zu hohen Blutdruckes bei! Sie verdecken also nur die Ursache. Schon wieder unglaublich!

Man kann es sich ungefähr so vorstellen. Du fährst in Deinem Auto und siehst wie die Lampe der Temperaturanzeige rot aufleuchtet. Da stimmt also was nicht. Du bringst Dein Auto in die Werkstatt und der Auto-Doktor schaltet nur die Lampe aus. Er kümmert sich nicht darum, warum die Lampe aufleuchtet.

Der wenige Einsatz dieses Wundermedikaments lässt sich also kaum, bis überhaupt nicht erklären. Evtl. liegt es vor allem im Schwabenländle daran „Wenns nix koscht, dann daugts au nix“.

Es gibt jedoch Hoffnung! Viele bewusste und engagierte Fitnesstrainer haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbreitung dieses Wissens und den Einsatz dieses Medikamentes voranzutreiben.

Wir wünschen ALLEN dabei viel Erfolg.

Euer Fitnesstrainer
ROBIN

SportCodex.de – We change the way you train!

P.S. Einer geheimen Quelle zur Folge, soll ein weiteres Medikament mit dem Namen „FDH“ auf den Markt kommen. Es heißt, es soll nicht nur die Gesundheit, sondern auch das ganze Ökosystem wieder ins Lot bringen können.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Aktuelles auch immer über unsere Facebookseite. Click here.

Friss Dich Krank!

Friss Dich Krank!

Es ist immer wieder spaßig aber in erster Linie sehr traurig, anderen Personen im Lebensmittelmarkt beim Einkauf zu beobachten. Vor allem dann, wenn die Ware auf dem Kassenband liegt.

Ich gehe auch zu Edeka, Lidl, Aldi und Co. um meine Lebensmittel einzukaufen, ich wohne auf demselben Planeten wie jeder andere auch. Zwar muss ich gestehen, dass es ziemlich schwer ist da was Anständiges in den Wagen zu legen aber es ist nicht unmöglich aus dem ganzen „Mist“ den etwas besseren „Mist” auszusuchen.

Friss dich krank

Wie soll ein Arzt, ein Therapeut oder ein Trainer die Leute wieder gesund machen, wenn sie JEDEN TAG so einen Mist in sich reinschieben??!!! Wir essen uns krank!!!

Warum haben die meisten Menschen so große Probleme mal umzudenken und etwas an ihrer Ernährung zu ändern?

Wenn Du mich fragst, sie sollten sogar eher bei JEDEM Einkauf ANGST haben, dass aufzuessen, was sie da mit nach Hause nehmen.

Niemand muss gleich in den „teuren“ Ökoladen laufen und sich dort eindecken (wäre aber mal gar keine schlechte Idee…), auch in den Discountern gibt es bessere und schlechtere Alternativen. Und es ist definitiv ein Anfang sich einfach mal für die etwas besseren Alternativen zu entscheiden.

Auf dieser Blog-Seite findet ihr viele Artikel zu diesem Thema. Einfach mal durchstöbern.

Hier ein paar Beispiele:
https://sportcodexblog.wordpress.com/2014/09/05/was-glaubst-du-was-du-bist/

https://sportcodexblog.wordpress.com/2014/10/26/was-macht-dich-zu-dem-der-du-bist/

https://sportcodexblog.wordpress.com/2014/11/13/es-ist-soweit/

Also: „Augen auf beim Lebensmittel-Kauf.“

Wie schonmal erwähnt aber wie ich finde immer wieder gut zu hören und für jeden nachvollziehar:

In Deinem Körper sterben jede Millisekunde tausende von Körperzellen ab!
Jedoch baut Dein Körper auch zu jeder Millisekunde tausende von Körperzellen wieder auf. Dein Körper ist in einem ständigen Re-Modellierungsprozess.

FAKT:
Dein Körper kann diese neuen Körperzellen nur aus dem Stoff aufbauen, den Du durch Deine Nahrung zu Dir nimmst!

FAZIT:
Nimmst Du nur Mist zu Dir, wirst Du früher oder später auch nur aus Mist bestehen! Ganz einfach!

Klar, Dein Körper ist eine superintelligente Hochleistungsmaschine. Er kann eine lange Zeit diese „schlechte Energiezufuhr“ kompensieren. Jedoch irgendwann bricht auch die beste „Maschine“ zusammen und dann prasseln die Krankheiten nur noch so auf Dich ein.

Mahlzeit.

Euer
ROBIN

Es ist soweit!

Es ist soweit!

OK, vielen werde ich die hier die Stimmung etwas verderben, ist mir aber egal.
Gestern war es dann auch soweit!

Weihnachtsgebäck

Take your chance!

Erst mal vielen Dank an die edle Spenderin, denn ich weiß dass sie es (und auch alle anderen in der Zukunft und in der Vergangenheit) es nur gut meinen. Keine Panik, das ist mir voll und ganz bewusst.

Mit was war es denn jetzt soweit?!
Gestern stand zum allerersten Mal diese Saison eine Schüssel Weihnachtsplätzchen bei uns im TrainingsCenter.

Wie gesagt, ist ja gut gemeint. Und wer auch nur zwei bis dreimal zum Training pro Woche vorbeischaut bekommt das vielleicht gar nicht mit. ABER ICH, ICH laufe täglich mehrmals an diesem verführerischen Miststück vorbei! (Siehe Bild). So, es ist doch klar, dass es da jedem sehr schwer fällt zu widerstehen! Schmecken tut das Zeugs ja.

Wir ihr vielleicht schon in meinen anderen Artikeln gelesen habt (Beispiel), finde ich, dass die “Wurzel alles Bösen” in der Situation liegt, die ich mir selber schaffe. Z.B., kaufe ich Süßigkeiten ein, habe ich sie zu Hause rumliegen, liegen sie zu Hause rum, esse ich sie. Basta!

Das Gleiche passiert mit dem Weihnachtsgebäck. (Das in nächster Zeit in Hülle und Fülle auf uns einprasseln wird. Aus allen Richtungen werden sie kommen und damit beschießen…)

Und jetzt bitte nicht rausreden. Jeder von euch, der im Büro arbeitet kennt die Situation. Irgendwo steht eine Süßigkeiten-Schüssel oder eine Schublade und es ist UNENDLICH schwer nicht hineinzugreifen.

Aber ich bin ein positiv denkender Mensch. Ich versuche vor allem in der oben beschriebenen Situation eine Chance zu sehen. Und da ist eine große Chance. Eine Chance die dieses Jahr totsicher nicht mehr wieder kommt. Und ich will euch diese Chance als Tipp nicht vorenthalten.

Mein Tipp:
Sobald du dieses Jahr das allererste mal mit Weihnachtsgebäck konfrontiert wirst (und vor allem in einer Situation, wo sie wirklich absolut überflüssig sind) sage „NEIN“! Wenn Du es schaffst, dass aller erste mal strak zu sein und Nein zu sagen, wirst Du Dich bei den nächsten, ähnlichen Situationen wesentlich leichter tun wieder Nein zu sagen. Glaube mir, das ist wirklich so.

Du schaffst Dir damit Selbstbewusstsein und gibst Dir Kraft auch mal Nein sagen zu können. Ein tolles Gefühl! Also, TAKE YOUR CHANCE MY FRIEND!

Klaro wird der Tag kommen, wo Du auch mal ordentlich reinhaust. Aber siehe es doch mal statistisch. Wenn Du es schaffst 3-mal Nein zu sagen und einmal Ja, hast Du schon gewonnen. 3:1 ist eine sehr gute Quote.

Wie wird Deine Quote dieses Jahr?

Euer ROBIN

Halbpension ist Vollpension – Tipps zur Ernährung im Urlaub

Halbpension ist Vollpension – Tipps zur Ernährung im Urlaub

Erstens, kein Mensch BRAUCHT „All-Inclusive“ um dem Hungertod von der Schippe zu springen. „All-Inclusive“ ist nicht erfunden worden um uns im Urlaub vor dem Verhungern zu bewahren!

Sechs Tage Urlaub in Ägypten liegen hinter mir. Ich muss sagen, eine der besten und intelligentesten Entscheidungen meiner persönlichen Reiserleiterin und selbstverständlich perfekten Urlaubsbegleiterin war, … Halbpension zu buchen. Erst gar kein Hotel in Erwägung zu ziehen, welches „All-Inclusive“ anbietet. Vielen Dank dafür!

Unser Tages-Essens-Plan:

Relativ spät frühstücken. (Es gibt genug, was man im Urlaub schon vor dem Frühstück machen kann.)

Vom Frühstück haben wir uns „verbotener Weise“ immer ein bis zwei hartgekochte Eier und einen Apfel mitgenommen.

Wenn mittags ein leichtes Hungergefühl kam, haben wir genau das gegessen.

Abends gab es dann natürlich das Abendessen vom Buffet. Da kann man sich die Rosinen rauspicken. Man kann z.B. drauf achten, dass man kohlenhydratarm ist. Den Nachtisch braucht auch kein Mensch!

Perfekt!

 

Was war daran so top?! Wir fühlten uns den ganzen Tag wohl. Inklusive Sport! Kein träge machendes Völlegefühl im Magen und ganzen Körper, keine komaartige Reglosigkeit nach einem weiteren Mittagessen. Ihr kennt das. So will man sich eigentlich nicht fühlen.

Und wer jetzt kommt, dass man mittags sowieso etwas müde wird, ob du mir es glaubst oder nicht, da hilft auch eine lockere Einheit Sport.

Mensch, wenn ich da an unsere früheren Urlaube zurückdenke wo wir im Prinzip schon wieder ganz kurz nach dem Frühstück planen mussten, wo wir dann gleich wieder was zu Mittagessen gehen…

Ein einziges Mal habe ich in meinem Leben einen „All-Inclusive“ Urlaub gebucht. Fünf Tage Essen und Trinken was geht. Ständig darf und kann man essen und trinken. Und man tut es auch. Widerlich!

Im Endeffekt war die Entscheidung „nur Halbpension“ zu buchen die Bestimmung unsere „Settings“. Wir hatten uns die Rahmenbedingungen so geschaffen, dass es uns ganz leicht gefallen ist, uns so zu ernähren, wie wir es dann auch getan haben. Wir sind erst gar nicht der Versuchung ausgesetzt worden, ständig irgendetwas zu essen oder zu trinken.

Ha, und Geld haben wir dabei auch gespart! Da lacht das Schwabenherz.

Also, es wäre doch mal ein Gedanke wert, bei der nächsten Urlaubsplanung diese Idee mit einzubinden.

Euer Robin

Bild

P.S. Ich schreibe diesen Artikel beim Frühstück von unserem letzten Urlaubstag. Also Robin, hau rein!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.