SportCodex Kontaktformular

Kontaktier uns heute

1 + 13 =

BACKSQUAT OR NOT

Jeder, der bei SportCodex trainiert weiß, wie sehr wir Trainer auf eine saubere Ausführung der Bewegung achten. Getreu dem Motto: „Move well, than move often“ (Gray Cook) legen wir in unseren Trainings immer Wert auf eine gute Beweglichkeit aller Gelenke und was sonst noch dazugehört um sich optimal bewegen zu können.

Eine gute Körpergewichtskniebeuge ist z.B. ein absolutes „Muss“, um sich sicher im Alter bewegen zu können und Stürze, vor allem im hohen Alter, zu vermeiden.
Ganz oft sehen wir jedoch Leute, die sich viel zu viel Gewicht auf eine Langhantelstange auflegen und mit diesem Gewicht (oftmals in Höhe des eigenen Körpergewichts) im Nacken eine Kniebeuge (Back Squat) ausführen. Und dann beschweren sich genau diese Leute irgendwann über Kopfschmerzen, Verspannungen im Nacken oder sogar ein Taubheitsgefühl in den Armen oder Fingern!

Im Prinzip muss man sich fragen:
Wann ist diese Bewegung im Alltag wieder zu finden und WARUM muss ich eigentlich mit viel Gewicht im Nacken eine Kniebeuge ausführen?
Einen Wäschekorb, eine Sprudelkiste oder einen Arbeitskoffer setze ich mir doch auch nicht in den Nacken!

Fazit:
Trainiert Kniebeugen!
Aber versucht doch mal eine andere Variante und nehmt das Gewicht, zum Beispiel mit einer Kettlebell, nach vorne. Es ist auf alle Fälle gesünder für eure Wirbelsäule als mit dem Gewicht im Nacken!
Autor: Meli

Hier findest du den ganzen Blogbeitrag:
sportcodex.de/backsquat-or-not.html

#backsquat #frontsquat #squat #Kniebeuge #richtigeknibeugemitgewicht
#sportcodex #stuttgart #functionalfitnesstraining #0711 #training #fitness #blackroll #feuerbach #mobilität #stabilität #health #personaltraining #personaltrainer #firmenfitness #athletictraining #onlineprogramm #onlineworkout #motivation #lovemyjob #sport #zirkeltraining #gruppentraining
... See MoreSee Less

View on Facebook

SportCodex.de war live. ... See MoreSee Less

View on Facebook

ERSTE HILFE KURS IM SPORTCODEX TRAININGSCENTER

Dieser Kurs vermittelt das Grundwissen in der ersten Hilfe, dass benötigt wird, um Notfallsituationen richtig zu erkennen, zu beurteilen und dann entsprechend zu handeln. Er ist für jede/n geeignet und gilt auch für Ersthelfer im Betrieb, Lehrer, Führerscheinbewerber aller Klassen, Trainer- und Übungsleiter, etc.

Dieser Kurs ist von der Berufsgenossenschaft anerkannt.

Am: Sonntag den 11. März 2018
Zeit: 8:00 - 16:30 Uhr
Kosen: 50€ pro Person
Anmeldung: Melanie@sportcodex.de
Anmeldeschluss: 7. März 2018

#erstehilfe #ersthelfer #betrieb #führerscheinneulinge #berufsgenssenschaft
#sportcodex #stuttgart #functionalfitnesstraining #0711 #training #fitness #blackroll #feuerbach #mobilität #stabilität #health #personaltraining #personaltrainer #firmenfitness #athletictraining #onlineprogramm #onlineworkout #motivation #lovemyjob #sport #zirkeltraining #gruppentraining

Bild: Designed by www.slon.pics / Freepik
... See MoreSee Less

View on Facebook

SportCodex.de hat sein/ihr Foto geteilt. ... See MoreSee Less

-Stark ist das neue Sexy-Der Hormonhaushalt der Frauen reguliert den Muskelzuwachs Hier ein paar Fakten um Dir die Angst vor zu viel „Muskelmassen-Aufbau“ durch Krafttraining zu nehmen. Die Mus...

View on Facebook

-Stark ist das neue Sexy-

Der Hormonhaushalt der Frauen reguliert den Muskelzuwachs
Hier ein paar Fakten um Dir die Angst vor zu viel „Muskelmassen-Aufbau“ durch Krafttraining zu nehmen.
Die Muskeln der Frauen können gar nicht auf die gleiche Art und Weise auf Krafttraining reagieren und wachsen, wie es die Muskeln der Männer können. Das hat unter anderem mit deren Hormonhaushalt zu tun. Androgene sind Sexualhormone die auch für den Muskelaufbau zuständig sind und in Frauen 20 – 40 % weniger vorkommen als in Männern.
Jedoch werden auch die Frauen vor allem in den ersten 8 – 12 Wochen (wenn sie hart und regelmäßig trainieren) die meisten Muskelzuwächse bekommen. Danach stabilisiert sich der Muskelzuwachs etwas und kann nur durch Reizänderungen hervorgerufen werden.
Also auch hier bitte keine Angst, dass der Muskelwachstum aus den ersten 12 Wochen in den Folgewochen weiter so anhält.

Aus einem “Komfortzone-Training” wird keine “Bikini-Strand-Figur”.
Aufgrund dieser ständigen Fehlinformationen, dass Frauen viele Wiederholungen mit niedrigen Gewichten machen sollen, hat man herausgefunden, dass Frauen, selbst wenn sie denken etwas mehr Gewicht als sonst zu verwenden, immernoch weit zu wenig Gewicht beim Training in die Hand nehmen.

Die Wahl des richtigen Gewichts/Widerstands ist jedoch absolut notwendig um eine Veränderung im Körper hervorzurufen.
ZEITVERSCHWENDUNG

Wer so trainiert verschwendet Zeit im höchsten Maße. Um Veränderungen durch Training zu erzielen, ist es wichtig die Trainings-Komfortzone zu verlassen!
Was tun?
1. Verwende in Deinem Training Übungen wie Kniebeugen, Kreuzheben, Ausfallschritte, Klimmzüge und Liegestütze.
2. Schaffst bei einer Übung mehr als 10 Wiederholungen, musst Du das Gewicht (den Widerstand) ändern.

Hier geht´s zum ganzen Blogbeitrag:
sportcodex.de/krafttraining-fuer-frauen-vorurteile-aengste-mythen-fragen-was-du-schon-immer-wisse...

#starkistdasneuesexy #frauentraining #mehristbesser #gwichte #strongwoman #krafttraining
#sportcodex #stuttgart #functionalfitnesstraining #0711 #training #fitness #blackroll #feuerbach #mobilität #stabilität #health #personaltraining #personaltrainer #firmenfitness #athletictraining #onlineprogramm #onlineworkout #motivation #lovemyjob #sport #zirkeltraining #gruppentraining

Bild: "Designed by Freepik"
... See MoreSee Less

View on Facebook