… wer nicht fragt sitzt rum.

 

Wieso dieser Blogbeitrag?

Weil ich jeden Tag sehr oft an einem riesengroßen, neuem Bürogebäude vorbeifahre, welches eine noch größere Glasfasade besitzt, bei der man auf einen Blick mindestens 50 bis 100 Arbeitsplätze sieht. Im Prinzip wie ein Aquarium. Nur nicht mit Fischen, sondern mit Büroangestellten. Denn man kann ausschließlich Büroarbeitsplätze sehen.

Weshalb mich das interessiert?

Ich weiß, dass jeder Arbeitsplatz mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch ausgestattet ist. Höhenverstellbare Schreibtische sind eine große Investition des Arbeitgebers in die Gesundheit seiner Mitarbeiter.

Im Laufe der Jahre habe ich so viele Vorträge zum Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ gehalten und kenne mittlerweile die Wünsche und Fragen der Teilnehmer sehr gut. In fast jedem Vortrag werden auch höhenverstellbare Schreibtische thematisiert und im Endeffekt hätte jeder gerne einen, da er ja anscheinend so gut für die Rückengesundheit ist.

Sie haben alle Recht. Der höhenverstellbare Tisch ist gut für die Rückengesundheit. Das Problem ist nur, man muss ihn auch richtig einsetzen.

Der Wunsch ist also da, ja ganz oft sogar die Überzeugung, dass ein Arbeitgeber die Pflicht hat jeden Büroarbeitsplatz mit so einem höhenverstellbaren Tisch auszustatten.

ABER die Bereitschaft diesen Tisch dann auch richtig einzusetzen wiederum NICHT!

 

Weshalb ich auf diesen Gedanken komme?

Weil von diesen oben beschriebenen Arbeitsplätzen, die man alle durch diese tolle Glasfasade sehen kann, maximal 1 – 2 % der Schreibtische in der oberen Position sind!

Jetzt haben also alle (dort) endlich den lang erwünschten höhenverstellbaren Tisch und sie verwenden ihn nicht!

 

Warum ist das so?

Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass die meisten überhaupt gar nicht wissen WARUM dieser höhenverstellbare Schreibtisch so gut für ihren Rücken ist und WIE man ihn richtig einsetzt.

Sie fragen sich unter anderem:

  • Soll ich den ganzen Tag stehen oder nur hin und wieder mal?
  • Im Stand tut mir nach ein paar Minuten der Rücken/Knie/Hüfte weh!
  • Wie hoch soll der Schreibtisch denn in der oberen Position sein?
  •  Wie muss ich davor stehen?
  •  Keiner im Büro steht, dann tue ich das auch nicht.
  • Warum soll das besser für meinen Rücken sein?
  •  …

Alles Fragen die berechtigt sind. Da der Büromitarbeiter im Normalfall die Antworten dazu nicht hat, bleibt der Schreibtisch halt unten, so wie es immer schon war. Kann schon nicht so falsch sein. Außerdem ist sitzen nicht so anstrengend…

@alle Arbeitgeber: Die Investition in solche Tische war total rausgeschmissenes Geld. Jedenfalls vorerst!

Ich kann doch meinem Arbeitnehmer nicht einfach nur so einen Tisch vor die Nase stellen mit dem Unterton…“So, da hast Du das Teil, mach damit was Du willst“.

Nehmt nochmal ein bisschen Geld in die Hand und gebt den Mitarbeitern alle Informationen die sie brauchen um sicher zu sein, wie man mit so einem grandiosen Büromöbel umgeht. Nehmt ihnen die Hemmschwelle den Tisch zu verwenden. Zeigt ihnen wie es geht. Geht mit gutem Beispiel voraus. SAGT IHNEN WARUM sie mit so einem Tisch unglaublich viel Gutes für ihren Rücken tun können. WARUM sie davon nicht nur mittel-, sondern langfristig beruflich und privat profitieren.

Es ist so klasse, dass mittlerweile wirklich viele Arbeitgeber sich für diese höhenverstellbaren Tische entscheiden und auf der anderen Seite soooo schade, dass sie nicht den kleinen Schritt mehr machen um ihre Mitarbeiter darauf zu „schulen“.

Wie solche „Schulungsprogramme“ aussehen können, erfahrt ihr bei Interesse jederzeit bei SportCodex.de.

Wir würden uns freuen, euch die unglaublichen gesundheitlichen Vorteile durch den richtigen Einsatz eines solchen tollen Büromöbels zeigen zu dürfen.

Always standing tall.

Euer ROBIN

By the way. Dieser Blogartikel wurde selbstverständlich stehend an einem höhenverstellbaren Schreibtisch geschrieben. Deshalb liest er sich auch so gut ;-).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Teile diesen Artikel

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!